fbpx

Vimago HU16

Mit den Maschinen der Serien HU und GT-30 erreicht Imaginalis die höchste Entwicklungsstufe in der Technologie Flat Panel CT. Diese Technologie überwindet die Bildgebungsgrenzen bei Hartgewebe, die bei dieser Art von Produkten immer gültig waren.

Die Maschinen der Serie HU besitzen ein maximales Aufnahmesichtfeld von 27 cm Breite. Ihr aktuelles 16-Bit-System der Analog-Digital-Umsetzung verbessert die Bildqualität enorm, so dass wesentlich weniger Bildfehler wie Artefakte auftreten und die Bilder kontrastreicher sind. Die Scanzeiten für einen einzelnen Bildstapel (Länge 12 cm, entlang der Z-Achse) liegen zwischen 10 und 27 Sekunden. Hierbei können als Serienaufnahme bis maximal 9 Bildstapel bearbeitet werden.

Die Idee, auf der die Serie GT-30 basiert, ist es, die Bildgebung von Flat-Panel-CT möglichst ähnlich der Bildgebung von herkömmlichen Mehrschicht-CT-Geräten zu gestalten. Dazu werden ein 30 cm großes Sichtfeld und physikalische Filter verwendet. Durch sie gelingt es, die artefaktbehaftete Komponente zu verringern und auf diese Weise die Einschätzung von Weichteilen enorm zu verbessern.  Die Zeit für die Erfassung eines Bildstapels liegt weiterhin zwischen 10 und 27 Sekunden, jedoch erhöht sich die Erfassung entlang der Z-Achse auf 15 cm, wobei die Möglichkeit besteht, bis zu maximal 7 Bildstapel in Serie herzustellen.

Die erworbenen Bilder beider Gerätetypen besitzen eine sehr hohe räumliche Auflösung. Sie liegt bei der Serie HU zwischen 0,09 und 0,6 mm und bei der Serie GT-30 zwischen 0,1 und 0,6 mm. Wollte man einen gewagten Vergleich machen, könnte man feststellen, dass ein herkömmliches 16-Schicht-CT-Gerät durchschnittlich mit einer räumlichen Auflösung (den klassischen „Scheiben“) von 0,6 bis 1,2 mm arbeitet.

Grundsätzlich ist die Bildgebung bei beiden Geräten sowohl bei Knochen als auch bei Weichteilen diagnostisch relevant und qualitativ hochwertig, wodurch sie äußerst vielseitig ist.  Wir schlagen die Serie HU insbesondere Veterinären vor, deren Beschäftigungsfeld entweder hauptsächlich Erkrankungen des Knochengewebes betrifft, z. B. im dentalen oder orthopädischen Bereich, oder die täglich mit Patienten kleiner Größe arbeiten (z. B. mit unkonventionellen Tieren, Kaninchen, Nagetieren usw.). Die Geräte dieser Serie sind jedoch ebenfalls für die diagnostische Bildgebung des Lungenparenchyms und der meisten Weichteile geeignet.

Die Serie GT-30 ist stattdessen hauptsächlich für Veterinäre gedacht, die eine weniger spezielle Auswahl von Bildgebungen benötigen und die ein Gerät für Tiere der Größe vom Kaninchen bis zum großen Hund suchen, das für orthopädische Zwecke ebenso geeignet ist wie für onkologische und mit dem auch Gefäßerkrankungen untersucht werden können.

Fallstudie Vimago HU16

Fall 1

Hund, Mischling, männlich, 13 Jahre, chronische ambulante Paraparese

Fall 2

Hund, Mops, männlich, 5 Jahre, Dyspnoe

Fall 3

Hund, Mischling, männlich, 11 Jahre, Intumeszenz in im Bereich des Unterkiefers, Palpationsschmerz

Fall 4

Hund, Malteser, weiblich, 9 Jahre, Sarkom im interskapularen Bereich

Fall 5

Cane, Carlino, femmina , 5 anni, sospetto sialocele mandibolare bilaterale

Hund, Mops, weiblich, 5 Jahre, Verdacht auf beidseitige mandibuläre Sialozelen

Wir danken insbesondere unseren Kunden für die Fotos

Clinica veterinaria Feltrina, Feltre (BL)

Clinica veterinara VET-CTO, Cetraro (CS)

Clinica veterinaria Timavo, Monfalcone (GO)

Centro veterinario CTO, Vigevano (PV)

Clinica veterinaria Feltrina, Feltre (BL)

Clinica veterinara VET-CTO, Cetraro (CS)

Clinica veterinaria Timavo, Monfalcone (GO)

Scheda Tecnica Vimago HU16

Bitte kontaktieren Sie uns zum Erhalt weiterer Informationen